19 November 2008

Tutorial: Kissen mit Knopfverschluss

Man nehme:

Schöne Stoffe, etwas Schrägband ... fertig oder selbstgemacht, 2 Knöpfe, Garn. Praktisch zum Zuschneiden sind Schneidematte und Rollenschneider. Stoffreste zum verzieren, Vliesofix, Stickvlies.

Da ich die Kissen auf der Vorderseite meistens 2/3 zu 1/3 unterteile, habe ich mir die Maße für ein Kissen 40x40 cm genau aufgeschrieben. Praktischer ist es, sich davon gleich Schablonen aus Folie oder Papier anzufertigen.

Hier die Maße (alle incl. 1cm Nahtzugabe):

Vorderseite: oben 28 x 43cm
unten 17 x 43 cm
Rückseite: oben 17 x 43 cm
unten 35 x 43 cm

2 Stücke Schrägband je 13 cm
 
Für Namenskissen entsprechende Buchstaben vorbereiten. Ich mache das mit einem Bildbearbeitungsprogram. Dafür messe ich die zu beschreibende Fläche grob aus, lege mir ein Dokument in gleicher Größe an, plaziere darin die Buchstaben, so dass das Dokument ganz ausgefüllt ist und drucke es (spiegelverkehrt) aus. So vermeide ich, dass die Buchstaben zu groß oder zu klein werden.

Dann die Vorlagen auf Vliesofix übertragen (spiegelverkehrt! Falls das beim Ausdruck nicht berücksichtigt wurde, geht die Übertragung am besten an der Fensterscheibe)

Auf die LINKE! Stoffseite bügeln
 

Ausschneiden, Folie abziehen, Position festlegen, aufbügeln.
 
Da mir die Applikation doch ein wenig zu hell erscheint, umrande ich die Teile mit einem kräftigen pink. Dafür kann man natürlich auch Stickgarn nehmen!
 

Ich wähle Stichbreite 3,0 und Stichlänge 0,5. Und ... Stickvlies auf der Rückseite nicht vergessen! So wellt sich nichts beim Aufnähen.


 

Nun alle Kanten versäubern.


Vorderteile zusammenstecken, nähen. Bei den Rückteilen die mittleren Kanten ca. 2 cm umbügeln und absteppen.


Die Nahtzugaben des Vorderteiles auf die Seite der gewünschten Steppnaht bügeln. Diese einfache Steppnaht kann man auch sehr gut durch eine schöne Ziernaht ersetzen.


Nun die Schrägbänder bügeln, die offenen Kanten abnähen, wie im Foto falten, bügeln und mit einer Naht fixieren.


Ca. 12 cm vom Rand entfernt positionieren und absteppen.

 

Kissen nebeneinander hinlegen. 
 

Rechts auf rechts stecken. Alle seiten zunähen.


Wenden, Position für die Knöpfe festlegen.


Knöpfe annähen. So habe ich es im Nähkurs gelernt: nach den ersten lockeren Stichen eine Nadel, Zahnstocher etc. duch die Stiche schieben, locker weiter nähen, nach den letzten Stichen den Faden zwischen Stoff und Knopf positionieren, ein paar mal um den Knopf wickeln, die Hilfsnadel entfernen, den Faden etwas anziehen (das Fadenkreuz zieht sich dadurch schön straff an), Faden auf die Rückseite bringen und vernähen.


FERTIG!

 

Viel spaß beim Nachnähen!!

Liebe Grüße ... Siggi

 

Kommentare:

  1. Du bist ein Schatz! Sieht sehr gut aus... aber was ist Stickvlies? Wo bekomm ich das?
    Gibts halt erst mal nen Kissen ohne namen mit Webband :)

    AntwortenLöschen
  2. Das ist aber ein richtig schönes Kissen geworden!

    AntwortenLöschen
  3. Klasse WIP, sogar mit der Anleitung zum Annähen der Knöpfe!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. @minerva: stickvlies lege ich nicht nur beim sticken, sondern eben auch beim applizieren hinter dünne stoffe, dann sieht die appli schöner aus, nichts zieht sich zusammen. bekommst du in (fast) jedem stoffgeschäft, ich habe es bei www.fadenwelt.de bestellt. lg...siggi

    AntwortenLöschen
  5. Ach wie schön!

    Das würde meiner Lea auch gefallen!
    Dein Tutorial ist toll geworden, super erklärt und wunderbar bebildert. DANKE!

    LG Chrissie

    AntwortenLöschen
  6. Danke für das tutorial, liebe Siggi! va die vielen Bilder sind für mich immer so wichtig, da ich mit den wichtigsten Nähausdrücken doch noch immer etwas auf Kriegsfuß stehe!
    LG von Caro

    AntwortenLöschen
  7. Danke, Danke!

    Denn die Sache mit den Schrägbändern ... die bekam ich einfach nicht so elegant hin (hatte ich mal versucht und dann in die Tonne gekloppt).

    Ich glaube ... ich mache Tochter noch ein, zwei Kissen ... oder zu Weihnachten für Tochter-Freundin :)

    u made my day!

    AntwortenLöschen
  8. Wirklich wunderschön !!!

    Vielen Dank.

    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Tolles Tutorial !! Da bekomme ich doch glatt Lust auch mal wieder eine Kissenhülle zu nähen :O).

    Ganz liebe Grüße,
    Chris

    AntwortenLöschen
  10. VIELEN Dank für dieses super geniale Tutorial!!! Vor allem die vielen Bilder helfen immer sehr :-) Und das Ergebnis ist ein TRAUM.
    GLG, BINE

    AntwortenLöschen
  11. ich liebe diesen Block so:)
    weiter so! hat jemand eine gute Nähmaschine ?
    http://www.naehwelt-flach.de/Naehmaschinen

    bin am überlegen ob ich mir die Toyota Superjeans J15 in weiß kaufen soll :)

    AntwortenLöschen